Please Click Here to read Vegan Travel's updated Statement on COVID-19 (Updated on 31 March 20).

Myanmar 2020 - Stellungnahme

  • H_1_about_icon_1.png

    Myanmar 2020 - Stellungnahme

    Münster, September 2019 

    Wir haben intern die Ethik des Reisens nach Myanmar diskutiert, bevor wir uns dazu entschlossen haben, diese wirklich einzigartige Kreuzfahrt zu veranstalten.
    Nachdem wir uns mit unseren engsten Vertrauten beraten haben und die Situation eingeschätzt haben, wollen wir dieser Chindwin-Kreuzfahrt eine Chance geben.

    Es war eine schwierige Entscheidung ob wir Myanmar besuchen oder nicht. Was dort passiert, ist tragisch und mit Sicherheit ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Der Tourismus dort ist rückläufig und die Menschen leiden auch unter deren Auswirkungen.

    Wir sind viel gereist. Viele Kunden aus der ganzen Welt nehmen an unseren veganen Abenteuern teil. Es gibt keine „perfekten“ Länder auf der Welt - die Behandlung von Migranten und Asylbewerbern in Großbritannien ist beispielsweise nicht die beste.

    Wir ignorieren die Situation in Myanmar definitiv nicht. Unsere Anwesenheit oder Abwesenheit wird jedoch leider nicht den geringsten Unterschied zum Leiden des Rohingya-Volkes machen. Wenn wir nicht dorthin reisen, werden normale Menschen, die im Tourismus arbeiten, darunter leiden, nicht die Regierung.

    Die Menschen vor Ort sind nicht an den Gräueltaten beteiligt, und der Tourismus trägt auf vielfältige Weise dazu bei, sie zu unterstützen. Nicht nach Myanmar zu gehen, wird keinen Unterschied zu den Menschen machen, die die Rohingya verfolgen, aber es wird einen enormen Einfluss auf das tägliche Leben der Menschen in Inle, Kalaw, Mandalay und Bagan haben. Diese Menschen hatten ein hartes Leben, warum sollten wir es ihnen noch schwerer machen?

    Die Tatsache, dass wir dorthin reisen, duldet nicht, was los ist, aber es wird dazu führen, dass wir besser verstehen, was das Land durchgemacht hat und durchmacht. Wir überlegen eine Spende an eine Organisation zu leisten die dem Rohingya-Volk hilft.


    Alle Details finden Sie hier